BAUPHASEN DES PYRAMIDENEXPERIMENTS

Positive und negative Erfahrung erworben bei der Errichtung der experimentellen Pyramide

Dieser Abschnitt stellt die Quintessenz der im Laufe der gesamten Bauzeit gesammelten Erfahrung dar und enthält wichtige Informationen für denjenigen, der mit dem Gedanken spielt eine eigene Pyramide, eine Pyramide für eine Allgemeinnutzung oder aber auch für geschäftliche Zwecke zur errichten.

Ein Berücksichtigen sämtlicher in diesem Abschnitt dargelegten Erfahrung läßt Fehler vermeiden und wird zur Errichtung einer voll funktionsfähigen Pyramide beitragen.
Dieser Abschnitt stellt die Quintessenz der im Laufe der gesamten Bauzeit gesammelten Erfahrung dar und enthält wichtige Informationen für denjenigen, der mit dem Gedanken spielt eine eigene Pyramide, eine Pyramide für eine Allgemeinnutzung oder aber auch für geschäftliche Zwecke zur errichten.

Ein Berücksichtigen sämtlicher in diesem Abschnitt dargelegten Erfahrung läßt Fehler vermeiden und wird zur Errichtung einer voll funktionsfähigen Pyramide beitragen.
Der Bau der experimentellen Pyramide bei Priozersk wurde konzipiert als ein Schritt zum in der Praxis Durchlaufen der Planungs- und Konstruktionsphasen eines Bauwerkes, das so zuvor auf Erden noch nie errichtet worden ist.

Zum Entwurf dieser experimentellen Pyramide gehörten architektonische Elemente als auch Energiesysteme, die in bekannten uralten Bauwerken nicht vorkommen. In der Tat war ein ehrgeiziges Vorhaben geplant – die Erfahrungen der Alten zu nutzen, dabei aber weiter zu gehen als unsere Vorgänger.

Um der Pyramide zu lauschen, mit ihr in Kontakt zu treten und ihre Schwingung zu erspüren, wurden in ihre Parameter die biometrischen Daten einer bestimmten Person verkörpert – jene von Valery Uvarov.

Mich hat interessiert, wie eine Pyramide reagieren wird, deren materielles und energetisches Gefüge nicht auf einem Satz abstrakter Proportionen des Goldenen Schnittes aufgebaut ist, sondern vielmehr auf einem schmalen Wertespektrum, das sich in bestimmter Weise im stofflichen und energetischen Strukturaufbau eines Menschen widerspiegelt und Bestandteil dessen ist, was die Persönlichkeit dieses Menschen ausmacht, seine ureigene biologische Frequenz. Eine solche Feineinstellung ermöglicht ein Verbinden des Menschen mit der »Quelle«, die seit uralten Zeiten »der Schöpfer« genannt wird und derer der Mensch durch die Energiehüllen, die ein jeder besitzt, Teil ausmacht, worüber die Menschheit jedoch unwissend ist.

Die hieraus gewonnene Erfahrung hat es uns ermöglicht die Prinzipien und Wirkungsweise von Pyramiden zu ergründen, wie die Feineinstellung einer Pyramide zur Erfüllung spezifischer Aufgaben zu gestalten ist, als auch einen Kanon für die Neuzeit zusammenzustellen – jene Grundprinzipiensammlung auf Basis derer Planung und Konstruktion vorzunehmen sind.

Das Experiment hat zum Verständnis bestimmter architektonischer Lösungen der Pyramidenerbauer des Altertums geführt, sowie es ermöglicht ein sehr ehrgeiziges Projekt zu beginnen, der Planung und Errichtung in Rußland der weltweit ersten Anlage bestehend aus 13 Pyramiden, das im Jahre 2011 gestartet wurde.

Der Bau der experimentellen Pyramide bei Priozersk wurde konzipiert als ein Schritt zum in der Praxis Durchlaufen der Planungs- und Konstruktionsphasen eines Bauwerkes, das so zuvor auf Erden noch nie errichtet worden ist.

Zum Entwurf dieser experimentellen Pyramide gehörten architektonische Elemente als auch Energiesysteme, die in bekannten uralten Bauwerken nicht vorkommen. In der Tat war ein ehrgeiziges Vorhaben geplant – die Erfahrungen der Alten zu nutzen, dabei aber weiter zu gehen als unsere Vorgänger.

Um der Pyramide zu lauschen, mit ihr in Kontakt zu treten und ihre Schwingung zu erspüren, wurden in ihre Parameter die biometrischen Daten einer bestimmten Person verkörpert – jene von Valery Uvarov.

Mich hat interessiert, wie eine Pyramide reagieren wird, deren materielles und energetisches Gefüge nicht auf einem Satz abstrakter Proportionen des Goldenen Schnittes aufgebaut ist, sondern vielmehr auf einem schmalen Wertespektrum, das sich in bestimmter Weise im stofflichen und energetischen Strukturaufbau eines Menschen widerspiegelt und Bestandteil dessen ist, was die Persönlichkeit dieses Menschen ausmacht, seine ureigene biologische Frequenz. Eine solche Feineinstellung ermöglicht ein Verbinden des Menschen mit der »Quelle«, die seit uralten Zeiten »der Schöpfer« genannt wird und derer der Mensch durch die Energiehüllen, die ein jeder besitzt, Teil ausmacht, worüber die Menschheit jedoch unwissend ist.

Die hieraus gewonnene Erfahrung hat es uns ermöglicht die Prinzipien und Wirkungsweise von Pyramiden zu ergründen, wie die Feineinstellung einer Pyramide zur Erfüllung spezifischer Aufgaben zu gestalten ist, als auch einen Kanon für die Neuzeit zusammenzustellen – jene Grundprinzipiensammlung auf Basis derer Planung und Konstruktion vorzunehmen sind.

Das Experiment hat zum Verständnis bestimmter architektonischer Lösungen der Pyramidenerbauer des Altertums geführt, sowie es ermöglicht ein sehr ehrgeiziges Projekt zu beginnen, der Planung und Errichtung in Rußland der weltweit ersten Anlage bestehend aus 13 Pyramiden, das im Jahre 2011 gestartet wurde.

Modellzeichnung der Pyramidenanlage

Modellzeichnung der Pyramidenanlage
HAUPTPRIORITÄT
Die meisten Forscher richten ihre Aufmerksamkeit auf die in den Proportionen der alten Pyramiden verkörperten mathematischen, astronomischen und philosophischen Grundsätze.

Diese Grundsätze in meinem Buch dargelegt und den Bau der experimentellen Pyramide begonnen habend, bin ich zu dem Schluß gekommen, daß das wichtigste doch nirgends beschriebene Thema die Frage der Organisation der Bauarbeiten ist, die Qualität und die für die Erbauung aufgewendete Zeit, von denen das Endergebnis unmittelbar abhängt.

Aus erhalten gebliebenen Quellen ist bekannt, daß mehr als einhunderttausend Menschen am Bau der Cheopspyramide beteiligt gewesen sind. Die Pyramide wurde in zwanzig Jahren erbaut. Im Laufe dieser Zeit sind im Pyramidenkörper zweieinhalb Millionen Steinblöcke verlegt worden!

Die Frage ist, wie die Arbeit auf der Baustelle organisiert gewesen sein muß, um eine Arbeitsgeschwindigkeit von mindestens vier gestapelten Steinblöcken pro Minute zu gewährleisten! Und dies täglich, vierundzwanzig Stunden am Tag, über die Dauer von zwanzig Jahren, ohne jegliches Wochenende!

Nur ein Experiment vermochte aufzuzeigen, welchen Schwierigkeiten genau sich unsere Vorgänger bei der Erbauung von Pyramiden gegenübergesehen haben mögen. Rede ist nicht allein und gar nicht mal so sehr von der technischen Seite der Problematik.

Die meisten Forscher richten ihre Aufmerksamkeit auf die in den Proportionen der alten Pyramiden verkörperten mathematischen, astronomischen und philosophischen Grundsätze.

Diese Grundsätze in meinem Buch dargelegt und den Bau der experimentellen Pyramide begonnen habend, bin ich zu dem Schluß gekommen, daß das wichtigste doch nirgends beschriebene Thema die Frage der Organisation der Bauarbeiten ist, die Qualität und die für die Erbauung aufgewendete Zeit, von denen das Endergebnis unmittelbar abhängt.

Aus erhalten gebliebenen Quellen ist bekannt, daß mehr als einhunderttausend Menschen am Bau der Cheopspyramide beteiligt gewesen sind. Die Pyramide wurde in zwanzig Jahren erbaut. Im Laufe dieser Zeit sind im Pyramidenkörper zweieinhalb Millionen Steinblöcke verlegt worden!

Die Frage ist, wie die Arbeit auf der Baustelle organisiert gewesen sein muß, um eine Arbeitsgeschwindigkeit von mindestens vier gestapelten Steinblöcken pro Minute zu gewährleisten! Und dies täglich, vierundzwanzig Stunden am Tag, über die Dauer von zwanzig Jahren, ohne jegliches Wochenende!

Nur ein Experiment vermochte aufzuzeigen, welchen Schwierigkeiten genau sich unsere Vorgänger bei der Erbauung von Pyramiden gegenübergesehen haben mögen. Rede ist nicht allein und gar nicht mal so sehr von der technischen Seite der Problematik.
VERBORGENE RISIKEN
Im Laufe vieler Jahre der Forschung und dem durchgeführten Experiment ist deutlich geworden, daß Pyramiden nicht von Sklaven erbaut worden sind. Von einem Sklaven, der mit Gewalt auf eine Baustelle getrieben wird, ist keine Gewissenhaftigkeit und hohe Arbeitsqualität bei der Errichtung hochpräziser Anlagen wie Pyramiden zu erwarten. Schwingungen von Haß und der Angst vor grausamer Bestrafung sowie Todesangst sind grundsätzlich während der Pyramidenerrichtung nicht zu akzeptieren.

Dies ist damit verbunden, daß die Energiequalität der zu errichtenden Pyramide direkt von der Geartetheit des Denkens und der Spiritualität ihrer unmittelbaren Erbauer abhängt. Daher konnten nur speziell ausgebildete Menschen mit der Errichtung von Pyramiden betraut werden, Priestergelehrte mit ihrer inneren geistigen Haltung. Ein Kompromiß war undenkbar.

Der ganzen Welt ist die Entdeckung des japanischen Wissenschaftlers Masaru Emoto vertraut. Mit seinen Laborstudien zeigte er anschaulich, wie die Struktur von Wasser auf die Geartetheit menschlichen Denkens reagiert.
Im Laufe vieler Jahre der Forschung und dem durchgeführten Experiment ist deutlich geworden, daß Pyramiden nicht von Sklaven erbaut worden sind. Von einem Sklaven, der mit Gewalt auf eine Baustelle getrieben wird, ist keine Gewissenhaftigkeit und hohe Arbeitsqualität bei der Errichtung hochpräziser Anlagen wie Pyramiden zu erwarten. Schwingungen von Haß und der Angst vor grausamer Bestrafung sowie Todesangst sind grundsätzlich während der Pyramidenerrichtung nicht zu akzeptieren.

Dies ist damit verbunden, daß die Energiequalität der zu errichtenden Pyramide direkt von der Geartetheit des Denkens und der Spiritualität ihrer unmittelbaren Erbauer abhängt. Daher konnten nur speziell ausgebildete Menschen mit der Errichtung von Pyramiden betraut werden, Priestergelehrte mit ihrer inneren geistigen Haltung. Ein Kompromiß war undenkbar.

Der ganzen Welt ist die Entdeckung des japanischen Wissenschaftlers Masaru Emoto vertraut. Mit seinen Laborstudien zeigte er anschaulich, wie die Struktur von Wasser auf die Geartetheit menschlichen Denkens reagiert.

wie die Struktur von Wasser
Masaru Emoto

Der Bauprozeß der experimentellen Pyramide hat überzeugende Beweise dafür ergeben, daß dieser Einfluß nicht nur für Wasser, sondern gemeinhin für alles von der menschlichen Hand Berührte, volle Gültigkeit besitzt. Zudem verstärkt der Pyramidenkörper die Schwingung des Gedachten. Negative Gedanken werden nicht nur um ein Vielfaches verstärkt, eine von Menschen niedriger innerer spiritueller Haltung mit negativen Gedanken während des Bauvorgangs errichtete Pyramide und um so mehr noch während einer Nutzung dieser, wird negative Energie abgeben!

Das Gegenwärtigsein negativer Schwingungen jeglicher Art während der Pyramidenerbauung ist unbedingt zu vermeiden, daher können die ägyptischen Pyramiden auch nicht von Sklaven errichtet worden sein.

Wichtige Schlußfolgerung – der Bau einer Pyramide muß mit der richtigen Auswahl derer, die diese errichten werden, beginnen.
Der Bauprozeß der experimentellen Pyramide hat überzeugende Beweise dafür ergeben, daß dieser Einfluß nicht nur für Wasser, sondern gemeinhin für alles von der menschlichen Hand Berührte, volle Gültigkeit besitzt. Zudem verstärkt der Pyramidenkörper die Schwingung des Gedachten. Negative Gedanken werden nicht nur um ein Vielfaches verstärkt, eine von Menschen niedriger innerer spiritueller Haltung mit negativen Gedanken während des Bauvorgangs errichtete Pyramide und um so mehr noch während einer Nutzung dieser, wird negative Energie abgeben!

Das Gegenwärtigsein negativer Schwingungen jeglicher Art während der Pyramidenerbauung ist unbedingt zu vermeiden, daher können die ägyptischen Pyramiden auch nicht von Sklaven errichtet worden sein.

Wichtige Schlußfolgerung – der Bau einer Pyramide muß mit der richtigen Auswahl derer, die diese errichten werden, beginnen.
PRÄZISION DER AUSFÜHRUNG
Entscheidend für die Erlangung eines korrekten Endergebnisses ist die genaue Einhaltung sämtlicher im Projekt festgelegten Bedingungen. Allem voran betrifft dies eine exakte Einhaltung der geometrischen Parameter.

Eine Pyramide ist ein Instrument, das der Menschheit wahrlich fantastische Aussichten eröffnet, doch unter einer Bedingung! Die Pyramide muß spezifisch auf eine Person abgestimmt sein und eine Reihe wesentlicher, mit den wichtigsten kosmoplanetarischen Konstanten verbundene Elemente enthalten. Daher sind alle Parametervorgaben der im Bau befindlichen Pyramide genauestens einzuhalten, bei nur minimaler Toleranz. Präzision ist einer der Gründe, warum die Architekten des Altertums in Gizeh gigantische Pyramiden planten und errichteten. Die Erfordernis dieserorts die Pyramiden riesig zu gestalten wurde von drei Gründen vorgegeben:
Entscheidend für die Erlangung eines korrekten Endergebnisses ist die genaue Einhaltung sämtlicher im Projekt festgelegten Bedingungen. Allem voran betrifft dies eine exakte Einhaltung der geometrischen Parameter.

Eine Pyramide ist ein Instrument, das der Menschheit wahrlich fantastische Aussichten eröffnet, doch unter einer Bedingung! Die Pyramide muß spezifisch auf eine Person abgestimmt sein und eine Reihe wesentlicher, mit den wichtigsten kosmoplanetarischen Konstanten verbundene Elemente enthalten. Daher sind alle Parametervorgaben der im Bau befindlichen Pyramide genauestens einzuhalten, bei nur minimaler Toleranz. Präzision ist einer der Gründe, warum die Architekten des Altertums in Gizeh gigantische Pyramiden planten und errichteten. Die Erfordernis dieserorts die Pyramiden riesig zu gestalten wurde von drei Gründen vorgegeben:

1. Obwohl der Standort der Pyramiden von Gizeh nicht zufällig gewählt wurde, war und bleibt dieser Ort energetisch sehr schwach. Damit eine Pyramide funktionsfähig wird, muß sie in einer Situation wie dieser riesengroß ausgeführt werden. Die Energieinsuffizienz des Standortes ist durch Größe und Masse der Pyramiden kompensiert worden. Je größer eine Pyramide, umso größer ihre Masse, umso stärker ihr Einfluß auf das Raum-Zeit-Gefüge des Gebietes, desto größer ihre innere Energie.

1. Obwohl der Standort der Pyramiden von Gizeh nicht zufällig gewählt wurde, war und bleibt dieser Ort energetisch sehr schwach. Damit eine Pyramide funktionsfähig wird, muß sie in einer Situation wie dieser riesengroß ausgeführt werden. Die Energieinsuffizienz des Standortes ist durch Größe und Masse der Pyramiden kompensiert worden. Je größer eine Pyramide, umso größer ihre Masse, umso stärker ihr Einfluß auf das Raum-Zeit-Gefüge des Gebietes, desto größer ihre innere Energie.

2. Bei einer Gesamtlänge der Basis der Cheopspyramide von 232 Metern ist eine Abweichung von den vorgegebenen Abmessungen um 15-20 cm in Anbetracht des Maßstabes der Pyramide zu vernachlässigen (Hundertstel eines Prozents), was mit der Genauigkeit einer Atomuhr zu vergleichen wäre. Bei der Errichtung zehnfach kleinerer Pyramiden beträgt diese Toleranz maximal 1 cm je 23,5 Meter, sofern man diesem Maßstab folgt. Tatsächlich sollte die Genauigkeit sich hier jedoch im Millimeterbereich bewegen.

2. Bei einer Gesamtlänge der Basis der Cheopspyramide von 232 Metern ist eine Abweichung von den vorgegebenen Abmessungen um 15-20 cm in Anbetracht des Maßstabes der Pyramide zu vernachlässigen (Hundertstel eines Prozents), was mit der Genauigkeit einer Atomuhr zu vergleichen wäre. Bei der Errichtung zehnfach kleinerer Pyramiden beträgt diese Toleranz maximal 1 cm je 23,5 Meter, sofern man diesem Maßstab folgt. Tatsächlich sollte die Genauigkeit sich hier jedoch im Millimeterbereich bewegen.
Als Beispiel für zeitgenössische Qualitätsarbeit kann das 12-facettierte Fundament, auf dem die zentrale Pyramide der sich im Bau befindlichen Pyramidenanlage in Sibirien steht, dienen.

Das Zwölfeck ist in einen Kreis mit einem Durchmesser von 36 Metern eingeschrieben. Die Abweichung vom vorgegebenen Wert zwischen den in einer Entfernung von 33 Metern sich gegenüberliegenden Seiten dieses Zwölfecks beträgt lediglich 4 mm! Überprüft mittels Laserausrüstung.

Pyramidenanlage in Sibirien

Als Beispiel für zeitgenössische Qualitätsarbeit kann das 12-facettierte Fundament, auf dem die zentrale Pyramide der sich im Bau befindlichen Pyramidenanlage in Sibirien steht, dienen.

Das Zwölfeck ist in einen Kreis mit einem Durchmesser von 36 Metern eingeschrieben. Die Abweichung vom vorgegebenen Wert zwischen den in einer Entfernung von 33 Metern sich gegenüberliegenden Seiten dieses Zwölfecks beträgt lediglich 4 mm! Überprüft mittels Laserausrüstung.
Das Nacharbeiten der Seitenflächen durch Glattschleifen der Betonflächen wurde von Hand vorgenommen.

Das Nacharbeiten der Seitenflächen durch
Glattschleifen der Betonflächen wurde von
Hand vorgenommen.

Das Nacharbeiten der Seitenflächen durch Glattschleifen der Betonflächen wurde von Hand vorgenommen.

3. Der dritte Grund, wie auch die ersten beiden, war mit der Feineinstellung der Pyramide zur Erfüllung sehr spezifischer Aufgaben verbunden. Aus diesem Grund unterscheidet sich die Cheopspyramide von allen anderen Pyramiden auf der Welt und nimmt unter den alten Bauwerken einen besonderen Platz ein. Alles in allem bedurfte es der Erstellung eines Instrumentes mit einer Höhe von 146,6 Metern.

3. Der dritte Grund, wie auch die ersten beiden, war mit der Feineinstellung der Pyramide zur Erfüllung sehr spezifischer Aufgaben verbunden. Aus diesem Grund unterscheidet sich die Cheopspyramide von allen anderen Pyramiden auf der Welt und nimmt unter den alten Bauwerken einen besonderen Platz ein. Alles in allem bedurfte es der Erstellung eines Instrumentes mit einer Höhe von 146,6 Metern.
Mit der richtigen Auswahl des Standortes lassen sich wesentlich kleinere und zudem vielfach wirksamere Pyramiden als jene der alten Zeit errichten. Es genügt darauf hinzuweisen, daß die Cheopspyramide lediglich an 49 Tagen im Jahr wirksam ist – die gesamte restliche Zeit schweigt sie. Die heutigen in Rußland errichteten Pyramiden hingegen sind 365 Tage im Jahr wirksam, ausgenommen der Tage mit solaren und magnetischen Stürmen.

Durch sachkundige Auswahl ihrer Proportionen, Präzision in der Ausführung und genaue Einhaltung aller Bedingungen wird eine Pyramide zu so etwas wie einem lebenden Wesen, das sich umgehend auf einen Menschen einstimmt und eine tief greifende immun justierende Wirkung auf selbigen ausübt, den Alterungsprozeß verzögert sowie Prozesse zur Korrektur bestehender Störungen mittels der Wirkungsmechanismen, die die Natur des Menschen selbst hierzu zur Verfügung stellt, bewirkt.

Doch wird eine Pyramide nicht genau ausgeführt, insbesondere bei groben Abweichungen, kann ihr Einfluß unter bestimmten Umständen tief greifende negative Folgen haben.

Als Beispiel für ein solches Ergebnis kann selbige Cheopspyramide dienen!

Was wir heute sehen, ist ein stark beschädigtes Instrument – ihre innere Energiekontur, ihre inneren geometrischen Parameter, sind erhalten geblieben, ihre äußere Energiekontur, die äußere Oberfläche des Resonators, dazu bestimmt den Energiestrukturaufbau des Menschen mit dem Energiestrukturaufbau der Erde zu synchronisieren hingegen, ist zerstört.

Cheopspyramide

Mit der richtigen Auswahl des Standortes lassen sich wesentlich kleinere und zudem vielfach wirksamere Pyramiden als jene der alten Zeit errichten. Es genügt darauf hinzuweisen, daß die Cheopspyramide lediglich an 49 Tagen im Jahr wirksam ist – die gesamte restliche Zeit schweigt sie. Die heutigen in Rußland errichteten Pyramiden hingegen sind 365 Tage im Jahr wirksam, ausgenommen der Tage mit solaren und magnetischen Stürmen.

Durch sachkundige Auswahl ihrer Proportionen, Präzision in der Ausführung und genaue Einhaltung aller Bedingungen wird eine Pyramide zu so etwas wie einem lebenden Wesen, das sich umgehend auf einen Menschen einstimmt und eine tief greifende immun justierende Wirkung auf selbigen ausübt, den Alterungsprozeß verzögert sowie Prozesse zur Korrektur bestehender Störungen mittels der Wirkungsmechanismen, die die Natur des Menschen selbst hierzu zur Verfügung stellt, bewirkt.

Doch wird eine Pyramide nicht genau ausgeführt, insbesondere bei groben Abweichungen, kann ihr Einfluß unter bestimmten Umständen tief greifende negative Folgen haben.

Als Beispiel für ein solches Ergebnis kann selbige Cheopspyramide dienen!

Was wir heute sehen, ist ein stark beschädigtes Instrument – ihre innere Energiekontur, ihre inneren geometrischen Parameter, sind erhalten geblieben, ihre äußere Energiekontur, die äußere Oberfläche des Resonators, dazu bestimmt den Energiestrukturaufbau des Menschen mit dem Energiestrukturaufbau der Erde zu synchronisieren hingegen, ist zerstört.
Von einem Besuch der Cheopspyramide ist daher stärkstens abzuraten, insbesondere in Zeiten solarer und magnetischer Stürme, da dies schwerwiegende Folgen nach sich ziehen kann.

Bei vielen Menschen, die die Cheopspyramide besuchen kann dies den Beginn von Krebs oder anderer schwerer Störungen auslösen. Doch den meisten wird nicht einmal verständlich sein, was genau und warum dies mit ihnen geschehen ist!

Mir persönlich sind des Öfteren Menschen begegnet, die plötzlich, unmittelbar nach einem Besuch der Cheopspyramide ernsthaft erkrankt waren. Selbstverständlich brachten Betreffende dies nicht mit ihrem Besuch dieser Pyramide in Verbindung und haben es später vorgezogen über diesen Umstand zu schweigen.
Von einem Besuch der Cheopspyramide ist daher stärkstens abzuraten, insbesondere in Zeiten solarer und magnetischer Stürme, da dies schwerwiegende Folgen nach sich ziehen kann.

Bei vielen Menschen, die die Cheopspyramide besuchen kann dies den Beginn von Krebs oder anderer schwerer Störungen auslösen. Doch den meisten wird nicht einmal verständlich sein, was genau und warum dies mit ihnen geschehen ist!

Mir persönlich sind des Öfteren Menschen begegnet, die plötzlich, unmittelbar nach einem Besuch der Cheopspyramide ernsthaft erkrankt waren. Selbstverständlich brachten Betreffende dies nicht mit ihrem Besuch dieser Pyramide in Verbindung und haben es später vorgezogen über diesen Umstand zu schweigen.
NEGATIVE ERFAHRUNG
Die experimentelle Pyramide bei Priozersk ist auf einem Gelände, dessen Eigentümer sich bereit erklärt hat dieses für die Errichtung eines ungewöhnlichen Bauwerkes zur Verfügung zu stellen, erstanden. Das Persönlichkeitsprofil Boris Kiselevs, ein sehr sonderbarer Mensch und sehr weit von der Pyramidenthematik entfernt, hat es erfordert, zu Beginn des Projektes zwei Bedingungen für dessen Beteiligung am Projekt festzulegen.
Boris Kiselev
Die experimentelle Pyramide bei Priozersk ist auf einem Gelände, dessen Eigentümer sich bereit erklärt hat dieses für die Errichtung eines ungewöhnlichen Bauwerkes zur Verfügung zu stellen, erstanden. Das Persönlichkeitsprofil Boris Kiselevs, ein sehr sonderbarer Mensch und sehr weit von der Pyramidenthematik entfernt, hat es erfordert, zu Beginn des Projektes zwei Bedingungen für dessen Beteiligung am Projekt festzulegen.
Boris Kiselev
1. Bauvorhaben auf fremdem Grundstück bringen immer ein gewisses Risiko mit sich. Boris Kiselev erklärte sich bereit sein Gelände zur Verfügung zu stellen, weil er von der Pyramide Wunder erwartet hat. Außerdem waren zu dem Zeitpunkt keine weiteren Baugelände verfügbar. Boris mußte auf eine bestimmte Weise eingestimmt werden sich am Projekt zu beteiligen und nicht nur der künftige begünstigte Erwerber (Begünstigter) sein. Damit es nicht zu einem vollständigen "Freibier" werden würde, sondern auch eine gewisse Verantwortung hiermit verbunden war, hatte er 40.000 USD in das Projekt zu investieren. Die restlichen Mittel (960.000 Dollar) mußte ich aufbringen, angesichts Boris nicht über derartige Ressourcen verfügte.

2. Da sich die Baustelle in einer Entfernung von 110 km von Sankt Petersburg befand, das Haus von Boris hingegen lediglich 30 Meter von der Baustelle entfernt ist, war er es, der jeden Tag sein Haus zu verlassen hatte, um mit einem Meßgerät in der Hand die Qualität der Bauarbeiten zu überprüfen, seine Aufmerksamkeit an aller erster Stelle auf die Einhaltung der geometrischen Parameter richtend, um diese mit den ihm zur Verfügung gestellten Zeichnungen abzugleichen.

Aufgrund meines vollen Zeitplanes und regelmäßiger Expeditionsreisen war ich hierauf angewiesen. Es war mir oft nicht möglich die Baustelle zu besuchen, so mußte ich mich vollständig auf Boris verlassen.

Im Sommer 2010, als der Pyramidenkörper fertiggestellt war, wurde das Spezialistenteam, das auch die Projektierung der experimentellen Pyramide vorgenommen hat, zur Baustelle geschickt zur Durchführung von Kontrollmessungen mittels Laserausrüstung.

Pyramide

1. Bauvorhaben auf fremdem Grundstück bringen immer ein gewisses Risiko mit sich. Boris Kiselev erklärte sich bereit sein Gelände zur Verfügung zu stellen, weil er von der Pyramide Wunder erwartet hat. Außerdem waren zu dem Zeitpunkt keine weiteren Baugelände verfügbar. Boris mußte auf eine bestimmte Weise eingestimmt werden sich am Projekt zu beteiligen und nicht nur der künftige begünstigte Erwerber (Begünstigter) sein. Damit es nicht zu einem vollständigen "Freibier" werden würde, sondern auch eine gewisse Verantwortung hiermit verbunden war, hatte er 40.000 USD in das Projekt zu investieren. Die restlichen Mittel (960.000 Dollar) mußte ich aufbringen, angesichts Boris nicht über derartige Ressourcen verfügte.

2. Da sich die Baustelle in einer Entfernung von 110 km von Sankt Petersburg befand, das Haus von Boris hingegen lediglich 30 Meter von der Baustelle entfernt ist, war er es, der jeden Tag sein Haus zu verlassen hatte, um mit einem Meßgerät in der Hand die Qualität der Bauarbeiten zu überprüfen, seine Aufmerksamkeit an aller erster Stelle auf die Einhaltung der geometrischen Parameter richtend, um diese mit den ihm zur Verfügung gestellten Zeichnungen abzugleichen.

Aufgrund meines vollen Zeitplanes und regelmäßiger Expeditionsreisen war ich hierauf angewiesen. Es war mir oft nicht möglich die Baustelle zu besuchen, so mußte ich mich vollständig auf Boris verlassen.

Im Sommer 2010, als der Pyramidenkörper fertiggestellt war, wurde das Spezialistenteam, das auch die Projektierung der experimentellen Pyramide vorgenommen hat, zur Baustelle geschickt zur Durchführung von Kontrollmessungen mittels Laserausrüstung.
Die Ergebnisse waren deprimierend. Die Abweichungen von den Vorgaben erwiesen sich als kriminell groß. Das Geld und die Jahre waren nicht wie geplant aufgewendet worden.

Das erhaltene negative Ergebnis enthält jedoch sehr wichtiges Material zur Betrachtung, das zweifellos zum Teil der Wissenschaft der Pyramiden und ihrer Wirkung auf den Menschen werden wird.

Die Überprüfung des Pyramidenbauwerkes zeigte Folgendes auf:

1. Allem voran eine bilaterale und allgemeine physisch-energetische Asymmetrie.

Einige Worte dazu, was dies genau ist, auf welche Weise diese Faktoren auf den Organismus einwirken und wie das Besuchen einer solchen Pyramide sich auf die Gesundheit desjenigen auswirken kann!

Bei der Planung einer Pyramide wird in ihren materiellen und energetischen Strukturaufbau der körperliche und energetische Strukturaufbau des Menschen verkörpert.
Die Ergebnisse waren deprimierend. Die Abweichungen von den Vorgaben erwiesen sich als kriminell groß. Das Geld und die Jahre waren nicht wie geplant aufgewendet worden.

Das erhaltene negative Ergebnis enthält jedoch sehr wichtiges Material zur Betrachtung, das zweifellos zum Teil der Wissenschaft der Pyramiden und ihrer Wirkung auf den Menschen werden wird.

Die Überprüfung des Pyramidenbauwerkes zeigte Folgendes auf:

1. Allem voran eine bilaterale und allgemeine physisch-energetische Asymmetrie.

Einige Worte dazu, was dies genau ist, auf welche Weise diese Faktoren auf den Organismus einwirken und wie das Besuchen einer solchen Pyramide sich auf die Gesundheit desjenigen auswirken kann!

Bei der Planung einer Pyramide wird in ihren materiellen und energetischen Strukturaufbau der körperliche und energetische Strukturaufbau des Menschen verkörpert.
Der menschliche Organismus ist dergestalt angeordnet, daß sein körperlicher Strukturaufbau eine Projektion seines Energiesystems darstellt.

Die Energiehüllen (Energiekörper) des Menschen enthalten die Matrizen der wichtigsten Systeme des Organismus. Extrahieren wir beispielsweise im Geiste die erste Energiehülle aus der mehrschichtigen menschlichen Aura, zeigt diese die Matrix jener Energiekanäle, die eine Kopie des Gefäßsystems darstellt.

Der zweite Energiekörper enthält die Matrix des peripheren sympathischen Nervensystems, der Dritte – jene des Zentralnervensystems.

Der zweite Energiekörper
enthält die Matrix

Der menschliche Organismus ist dergestalt angeordnet, daß sein körperlicher Strukturaufbau eine Projektion seines Energiesystems darstellt.

Die Energiehüllen (Energiekörper) des Menschen enthalten die Matrizen der wichtigsten Systeme des Organismus. Extrahieren wir beispielsweise im Geiste die erste Energiehülle aus der mehrschichtigen menschlichen Aura, zeigt diese die Matrix jener Energiekanäle, die eine Kopie des Gefäßsystems darstellt.

Der zweite Energiekörper enthält die Matrix des peripheren sympathischen Nervensystems, der Dritte – jene des Zentralnervensystems.
Die Energiekanälematrix ist eine Art Energieskelett (Energiegerüst), das während des Heranwachsens des Organismus in nicht willkürlicher Weise das Gefäßsystem heranbildet. Und wenn das Gefäßsystem Blut mit verschiedensten Nährstoffen und Sauerstoff an die verschiedenen Körperteile liefert, dann haben die in einer bestimmten Frequenz schwingenden Energiekanäle einen spezifischen Effekt auf die Eigenschaften der Stoffwechselprozesse, was dem Blut (biologisches Wasser) besondere Eigenschaften verleiht.

Die Energiekanälematrix (deren Lageplan) muß genau mit dem Lageplan des Gefäßsystems übereinstimmen. Anders ausgedrückt müssen die beiden Systeme (Lagepläne) symmetrisch sein, sprich, genau zusammenfallen. Jedwede Störung im Organismus, insbesondere eine Schwerwiegende, geht immer mit einer Verlagerung der Energiekanäle hinsichtlich des Gefäßsystems einher, was den Beginn negativer Verläufe auslöst.

Aus dem einen oder anderen Grund ist es genau mit dem Auftreten einer sogenannten bilateralen und allgemeinen bioenergetischen Asymmetrie – das heißt, einer Verlagerung des Energiekanälesystems in Bezug zum Gefäßsystem, das solch schwere Leiden wie beispielsweise Krebs oder Morbus Bechterew ihren Anfang nehmen. Nun zur Pyramide zurück.

Bei korrekter Ausführung ist der Pyramidenkörper: das materielle Bauwerk, dessen Außen- und Innenkontur mit seinem Energiestrukturaufbau zu synchronisieren. Das heißt äußere und innere Form der Pyramide, ihre äußere und innere Energiekontur gilt es präzise ineinander zu verschachteln. Die innere Energiekontur (Matrix) einer Pyramide wird durch den Übergangsbereich der Medien in ihren inneren Kammern gebildet – zwischen Luft (gasförmiges Medium) und Wänden (festes Medium).

Pyramide Priozersk

Die Energiekanälematrix ist eine Art Energieskelett (Energiegerüst), das während des Heranwachsens des Organismus in nicht willkürlicher Weise das Gefäßsystem heranbildet. Und wenn das Gefäßsystem Blut mit verschiedensten Nährstoffen und Sauerstoff an die verschiedenen Körperteile liefert, dann haben die in einer bestimmten Frequenz schwingenden Energiekanäle einen spezifischen Effekt auf die Eigenschaften der Stoffwechselprozesse, was dem Blut (biologisches Wasser) besondere Eigenschaften verleiht.

Die Energiekanälematrix (deren Lageplan) muß genau mit dem Lageplan des Gefäßsystems übereinstimmen. Anders ausgedrückt müssen die beiden Systeme (Lagepläne) symmetrisch sein, sprich, genau zusammenfallen. Jedwede Störung im Organismus, insbesondere eine Schwerwiegende, geht immer mit einer Verlagerung der Energiekanäle hinsichtlich des Gefäßsystems einher, was den Beginn negativer Verläufe auslöst.

Aus dem einen oder anderen Grund ist es genau mit dem Auftreten einer sogenannten bilateralen und allgemeinen bioenergetischen Asymmetrie – das heißt, einer Verlagerung des Energiekanälesystems in Bezug zum Gefäßsystem, das solch schwere Leiden wie beispielsweise Krebs oder Morbus Bechterew ihren Anfang nehmen. Nun zur Pyramide zurück.

Bei korrekter Ausführung ist der Pyramidenkörper: das materielle Bauwerk, dessen Außen- und Innenkontur mit seinem Energiestrukturaufbau zu synchronisieren. Das heißt äußere und innere Form der Pyramide, ihre äußere und innere Energiekontur gilt es präzise ineinander zu verschachteln. Die innere Energiekontur (Matrix) einer Pyramide wird durch den Übergangsbereich der Medien in ihren inneren Kammern gebildet – zwischen Luft (gasförmiges Medium) und Wänden (festes Medium).
Überprüfung der Pyramidenparameter zeigte, daß eine bilaterale und allgemeine Symmetrieverlagerung ihres materiellen zu ihrem energetischen Strukturaufbau vorliegt (körperlich-bioenergetisch in Bezug auf den Menschen). Die Matrix ihrer inneren Kammern ist in Bezug zu ihrer Außenhülle um 4 Grad verschoben. Die Symmetrie der Pyramidenbasis weicht um 4 cm ab.

Pyramide

Überprüfung der Pyramidenparameter zeigte, daß eine bilaterale und allgemeine Symmetrieverlagerung ihres materiellen zu ihrem energetischen Strukturaufbau vorliegt (körperlich-bioenergetisch in Bezug auf den Menschen). Die Matrix ihrer inneren Kammern ist in Bezug zu ihrer Außenhülle um 4 Grad verschoben. Die Symmetrie der Pyramidenbasis weicht um 4 cm ab.
Befindet sich die Verlagerung hauptsächlich im Bereich der Energieprojektion des menschlichen Kopfes, so bedeutet dies, daß die Pyramide einen äußerst negativen Einfluß auf die Matrix der neuronalen Gehirnstruktur nehmen kann.

Pyramide
Priozersk

Befindet sich die Verlagerung hauptsächlich im Bereich der Energieprojektion des menschlichen Kopfes, so bedeutet dies, daß die Pyramide einen äußerst negativen Einfluß auf die Matrix der neuronalen Gehirnstruktur nehmen kann.
Ein besonderes Risiko birgt dies für jene, die sich darauf vorbereiten Eltern zu werden. Nach einem Besuch dieser nun von Novikov und Kiselev befehligten Pyramide ist es mit einem sehr hohen Maß an Wahrscheinlichkeit möglich, daß ein Kind mit ernsthaften Abweichungen in der Genetik seines mentalen Strukturaufbaus zur Welt kommt. Einfacher ausgedrückt, mit einer schweren Behinderung seiner geistigen Entwicklung.

Vor einigen Jahren haben sich ein Mann und seine Frau einige Male zu dieser Pyramide begeben, mit dem Vorhaben sich auf die Empfängnis eines Kindes vorzubereiten. Als das Kind zur Welt kam, stellte sich heraus, daß dem absolut gesunden Paar, mit vier normalen gesunden Kindern ein Kind mit schweren genetischen Abweichungen hinsichtlich seiner Hirnstruktur geboren worden war.

Pyramide

Ein besonderes Risiko birgt dies für jene, die sich darauf vorbereiten Eltern zu werden. Nach einem Besuch dieser nun von Novikov und Kiselev befehligten Pyramide ist es mit einem sehr hohen Maß an Wahrscheinlichkeit möglich, daß ein Kind mit ernsthaften Abweichungen in der Genetik seines mentalen Strukturaufbaus zur Welt kommt. Einfacher ausgedrückt, mit einer schweren Behinderung seiner geistigen Entwicklung.

Vor einigen Jahren haben sich ein Mann und seine Frau einige Male zu dieser Pyramide begeben, mit dem Vorhaben sich auf die Empfängnis eines Kindes vorzubereiten. Als das Kind zur Welt kam, stellte sich heraus, daß dem absolut gesunden Paar, mit vier normalen gesunden Kindern ein Kind mit schweren genetischen Abweichungen hinsichtlich seiner Hirnstruktur geboren worden war.
Zu beachten ist, daß eine unsachgemäß ausgeführte als auch eine beschädigte Pyramide eine Zeitbombe darstellt.

2. Eine weitere negative Eigenschaft der Pyramide nahe Priozersk, die aus ihrer materiellen und energetischen Asymmetrie herrührt und zudem daraus, daß sie schlichtweg nicht fertiggestellt wurde, ist, daß diese Pyramide weder die negative Komponente des von der Erde ausgehenden Energieflusses noch die Energien erkrankter Menschen umzuwandeln vermag.

In ihrer Eigenschaft als Generator von Energien verschiedener Ebenen ist eine Pyramide zugleich Akkumulator dieser Energien. Diese Eigenschaft des Sichaufladens läßt die Pyramide im Laufe der Zeit immer stärker werden. In diesem Zusammenhang ist das Folgende zu beachten.

Eine Pyramide ist ein Konzentrator des von der Erde ausgehenden Energieflusses, in dem immer auch eine negative Komponente enthalten ist, daher sind in der Planungsphase Vorrichtungen (Resonatoren) vorzusehen, dazu da diese negative Komponente des irdischen Energieflusses "abzuschneiden". Diese Elemente des Pyramidenentwurfs sind es jedoch, die hier nicht gebaut wurden. Diesem überlagert gibt es einen weiteren Faktor.

3. Menschen, die diese Pyramide besuchen, bringen nach und nach nicht nur die Energie ihrer persönlichen Probleme und spirituellen Eigenschaften (negative insbesondere), sondern auch die Energie von Krankheiten mit sich, wodurch sich das negative psychoenergetische Potenzial der Pyramide steigert. Dies betrifft den sehr wichtigen Aspekt der Energiehygiene von Pyramiden. Als Beispiel für eine solche Situation kann einmal mehr die Cheopspyramide als auch eine auf dem Dach eines 16-stöckigen Gebäudes in St. Petersburg gebaute Pyramide dienen.

Zu beachten ist, daß eine unsachgemäß ausgeführte als auch eine beschädigte Pyramide eine Zeitbombe darstellt.

2. Eine weitere negative Eigenschaft der Pyramide nahe Priozersk, die aus ihrer materiellen und energetischen Asymmetrie herrührt und zudem daraus, daß sie schlichtweg nicht fertiggestellt wurde, ist, daß diese Pyramide weder die negative Komponente des von der Erde ausgehenden Energieflusses noch die Energien erkrankter Menschen umzuwandeln vermag.

In ihrer Eigenschaft als Generator von Energien verschiedener Ebenen ist eine Pyramide zugleich Akkumulator dieser Energien. Diese Eigenschaft des Sichaufladens läßt die Pyramide im Laufe der Zeit immer stärker werden. In diesem Zusammenhang ist das Folgende zu beachten.

Eine Pyramide ist ein Konzentrator des von der Erde ausgehenden Energieflusses, in dem immer auch eine negative Komponente enthalten ist, daher sind in der Planungsphase Vorrichtungen (Resonatoren) vorzusehen, dazu da diese negative Komponente des irdischen Energieflusses "abzuschneiden". Diese Elemente des Pyramidenentwurfs sind es jedoch, die hier nicht gebaut wurden. Diesem überlagert gibt es einen weiteren Faktor.

3. Menschen, die diese Pyramide besuchen, bringen nach und nach nicht nur die Energie ihrer persönlichen Probleme und spirituellen Eigenschaften (negative insbesondere), sondern auch die Energie von Krankheiten mit sich, wodurch sich das negative psychoenergetische Potenzial der Pyramide steigert. Dies betrifft den sehr wichtigen Aspekt der Energiehygiene von Pyramiden. Als Beispiel für eine solche Situation kann einmal mehr die Cheopspyramide als auch eine auf dem Dach eines 16-stöckigen Gebäudes in St. Petersburg gebaute Pyramide dienen.

Pyramide
Ohne diesen Wirkungsmechanismus zu kennen, werden die sich in die Cheops- oder auch Novikov-Kiselev-Pyramide begebenden Menschen unweigerlich zum Träger dieser negativen Energien. Wie auch jene, die durch des Schicksals Zutun eine Wohnung im oben genannten Gebäude gekauft haben. Eine solche energetische Verunreinigung ist unvermeidlich, da negative Energien heftiger und stärker sind als Subtile. Hier ist nicht die Rede von jahrzehntausendewährenden Entwicklungsprozessen einer langsamen und tief greifenden Umwandlung dunkler Energien in Energie des Lichtes. Rede ist von jenen Menschen, die sich in die Novikov-Kiselev-Pyramide hinein begeben haben oder sich in diese hinein begeben werden. Auf kurze Sicht ist die Wirksamkeit der Beeinflussung durch das Dunkle immer stärker als jene des Lichts. Beweis hierfür war immer schon, und als solcher wird weiterhin, jene keinen Rahmen von Anstand kennende negative Rhetorik, die jegliches dessen boshaftes Wesen Ausleuchtende zu diffamieren sucht, dienen. Jene unbeabsichtigt an solcherlei Vorgängen Beteiligten sollten beachten: Jedwede nicht konstruktive, insbesondere negative Rhetorik ist ein direktes Anzeichen luziferischer Machenschaften ...

Nachdenkend über Wirksamkeit und Wirkungsweise der Konfrontation zwischen Dunkel und Licht, sei an das alte Sprichwort – ein Teelöffel Teer vermag ein ganzes Faß Honig zu verderben, erinnert ...

Die in der Pyramide angebrachte Bronzeglocke vermag es nicht die Pyramide zu reinigen, da sie eine andere Funktion besitzt, eine synchronisierende. Zur Schwingungssynchronisation sämtlicher Zellen des Organismus mit sauberen Energien muß sich die Glocke in einer reinen Umgebung befinden. Im gegebenen Fall jedoch wird die Glocke die Schwingungen der Zellen des Organismus mit den Schwingungen sämtlicher in die Pyramide getragener und getragen werdender negativer Energien synchronisieren.

Ohne diesen Wirkungsmechanismus zu kennen, werden die sich in die Cheops- oder auch Novikov-Kiselev-Pyramide begebenden Menschen unweigerlich zum Träger dieser negativen Energien. Wie auch jene, die durch des Schicksals Zutun eine Wohnung im oben genannten Gebäude gekauft haben. Eine solche energetische Verunreinigung ist unvermeidlich, da negative Energien heftiger und stärker sind als Subtile. Hier ist nicht die Rede von jahrzehntausendewährenden Entwicklungsprozessen einer langsamen und tief greifenden Umwandlung dunkler Energien in Energie des Lichtes. Rede ist von jenen Menschen, die sich in die Novikov-Kiselev-Pyramide hinein begeben haben oder sich in diese hinein begeben werden. Auf kurze Sicht ist die Wirksamkeit der Beeinflussung durch das Dunkle immer stärker als jene des Lichts. Beweis hierfür war immer schon, und als solcher wird weiterhin, jene keinen Rahmen von Anstand kennende negative Rhetorik, die jegliches dessen boshaftes Wesen Ausleuchtende zu diffamieren sucht, dienen. Jene unbeabsichtigt an solcherlei Vorgängen Beteiligten sollten beachten: Jedwede nicht konstruktive, insbesondere negative Rhetorik ist ein direktes Anzeichen luziferischer Machenschaften ...

Nachdenkend über Wirksamkeit und Wirkungsweise der Konfrontation zwischen Dunkel und Licht, sei an das alte Sprichwort – ein Teelöffel Teer vermag ein ganzes Faß Honig zu verderben, erinnert ...

Die in der Pyramide angebrachte Bronzeglocke vermag es nicht die Pyramide zu reinigen, da sie eine andere Funktion besitzt, eine synchronisierende. Zur Schwingungssynchronisation sämtlicher Zellen des Organismus mit sauberen Energien muß sich die Glocke in einer reinen Umgebung befinden. Im gegebenen Fall jedoch wird die Glocke die Schwingungen der Zellen des Organismus mit den Schwingungen sämtlicher in die Pyramide getragener und getragen werdender negativer Energien synchronisieren.
Abgesehen von ihrer sich herausgestellt habenden bilateralen und allgemeinen Energieasymmetrie weist die Novikov-Kiselev-Pyramide einen weiteren wesentlichen Makel auf – genauer ausgedrückt, ein Unvollständigsein. Ein Pyramidenentwurf muß eine Reihe spezieller Elemente umfassen, die Umsetzung derer aufgrund der zutage getretenen Abweichungen aufgeschoben wurde.

In einem solchen Zustand war die Pyramide nicht nutzbar – dazu hätte sie neu ausgerichtet werden müssen, was zusätzliche Investitionen erforderlich machte. Doch ungebührliches Verhalten Boris Kiselevs hat keine andere Wahl gelassen, als die Finanzierung der Bauarbeiten einzustellen.

Allem zum Trotz haben Boris Kiselev, Michail Eliseev und Oleg Novikov begonnen Gruppen von Menschen, zwecks Behandlung als auch zu Einzel- und Gruppenmeditationen in die Pyramide zu führen, etwas das tunlichst unterlassen werden sollte.

Anfängliche Zweifel haben sich gerechtfertigt – es hat sich gezeigt, daß der Wunsch Geld zu verdienen über der Ethik steht, daher halte ich es für notwendig für jene, die die Novikov-Kiselev-Pyramide bereits besucht haben bzw. zu besuchen beabsichtigen, hierzu einiges zu erläutern.

Menschen, die diese Pyramide betreten, erfahren Auswirkungen, die mit der Reaktion ihres Hormon- und Immunsystems einhergehen.
Abgesehen von ihrer sich herausgestellt habenden bilateralen und allgemeinen Energieasymmetrie weist die Novikov-Kiselev-Pyramide einen weiteren wesentlichen Makel auf – genauer ausgedrückt, ein Unvollständigsein. Ein Pyramidenentwurf muß eine Reihe spezieller Elemente umfassen, die Umsetzung derer aufgrund der zutage getretenen Abweichungen aufgeschoben wurde.

In einem solchen Zustand war die Pyramide nicht nutzbar – dazu hätte sie neu ausgerichtet werden müssen, was zusätzliche Investitionen erforderlich machte. Doch ungebührliches Verhalten Boris Kiselevs hat keine andere Wahl gelassen, als die Finanzierung der Bauarbeiten einzustellen.

Allem zum Trotz haben Boris Kiselev, Michail Eliseev und Oleg Novikov begonnen Gruppen von Menschen, zwecks Behandlung als auch zu Einzel- und Gruppenmeditationen in die Pyramide zu führen, etwas das tunlichst unterlassen werden sollte.

Anfängliche Zweifel haben sich gerechtfertigt – es hat sich gezeigt, daß der Wunsch Geld zu verdienen über der Ethik steht, daher halte ich es für notwendig für jene, die die Novikov-Kiselev-Pyramide bereits besucht haben bzw. zu besuchen beabsichtigen, hierzu einiges zu erläutern.

Menschen, die diese Pyramide betreten, erfahren Auswirkungen, die mit der Reaktion ihres Hormon- und Immunsystems einhergehen.
WIRKUNGSMECHANISMUS DER PYRAMIDE
Sobald ein Mensch eine Pyramide betritt, wirkt diese unmittelbar energetisch auf den betreffenden Menschen ein. Die diese Beeinflussung wahrnehmende Aura dieses Menschen, bestimmt umgehend die Beschaffenheit dieses Einflusses und reagiert (antwortet) auf genau definierte Weise auf diese Einwirkung der Pyramide.

Die Pyramide erfaßt ihrerseits die von der Aura kommende Erwiderungsschwingung, analysiert sie und beginnt einen gezielten Einfluß bestimmter Beschaffenheit auf den Menschen zu nehmen.

Die Aura eines jeden, der die Novikov-Kiselev-Pyramide betritt, scannt und reagiert unmittelbar auf deren (in erster Linie aus ihrer Asymmetrie herrührenden) negativen Einfluß auf das Energiesystem des Betreffenden. Im gegebenen Fall wird die Reaktion des Hormon- und Immunsystems desjenigen von einem abrupten Hochschnellen der körpereigenen Abwehrfunktionen gegen den negativen, dem menschlichen Organismus schadenden Einfluß dieser Pyramide begleitet sein.
Sobald ein Mensch eine Pyramide betritt, wirkt diese unmittelbar energetisch auf den betreffenden Menschen ein. Die diese Beeinflussung wahrnehmende Aura dieses Menschen, bestimmt umgehend die Beschaffenheit dieses Einflusses und reagiert (antwortet) auf genau definierte Weise auf diese Einwirkung der Pyramide.

Die Pyramide erfaßt ihrerseits die von der Aura kommende Erwiderungsschwingung, analysiert sie und beginnt einen gezielten Einfluß bestimmter Beschaffenheit auf den Menschen zu nehmen.

Die Aura eines jeden, der die Novikov-Kiselev-Pyramide betritt, scannt und reagiert unmittelbar auf deren (in erster Linie aus ihrer Asymmetrie herrührenden) negativen Einfluß auf das Energiesystem des Betreffenden. Im gegebenen Fall wird die Reaktion des Hormon- und Immunsystems desjenigen von einem abrupten Hochschnellen der körpereigenen Abwehrfunktionen gegen den negativen, dem menschlichen Organismus schadenden Einfluß dieser Pyramide begleitet sein.
FOLGENDES IST WICHTIG ZU WISSEN UND ZU BEACHTEN
Ein abruptes Hochschnellen der körpereigenen Abwehrfunktionen geht immer mit einer Freisetzung von Hormonen ins Blut einher, was auf körperlicher Ebene von unterschiedlichen, zum Teil ungewöhnlichen Zuständen begleitet wird. Palette und Geartetheit der Empfindungen hängen dabei immer von den der Person eigenen Eigenschaften ab.

Für den Ein-Oder-anderen wird der Einfluß dieser Pyramide von einem Zustand der Klarheit, hervorgerufen durch die forcierte Aktivierung der Blutzirkulation des Gehirns durch das Einschalten der körpereigenen Abwehrfunktionen gegen die negative Wirkung der bilateralen Asymmetrie dieser Pyramide auf die Matrix des Gehirns, begleitet. Es wird sich anfühlen, als hätte man starken qualitativ hochwertigen Kaffee getrunken. In der Regel werten Menschen sämtliche derartiger Auswirkungen als positiv, was aber nicht zutrifft. Die negative Auswirkung ist zeitlich versetzt und gänzlich abhängig vom Zustand des Immunsystems und davon, ob dieses stark ist oder erschöpft. Übrigens lassen sich bei einem Gebrauch von Medikamenten ähnliche Reaktionen des Immunsystems beobachten.

Nimmt man eine Tablette in die Hand, scannt die Aura unmittelbar die Zusammensetzung dieser Tablette und bewertet die möglichen negativen Folgen ihrer Wirkung und, sobald die Tablette in den Mund gelangt, sondert das Hormonsystem umgehend Hormone in das Blut ab, zu einer abrupten Einschaltung der Abwehrfunktionen führend, nicht gegen die Krankheit, sondern gegen die negative Wirkung der Tablette (des der Natur des menschlichen Organismus nicht entsprechenden chemischen Präparats).

Ist das Immunsystem der betreffenden Person stark genug, mag eine Gesamtaktivierung der Abwehrfunktionen Erfolg haben. Der sich dem negativen Einfluß des Präparats zu widersetzen begonnen habende menschliche Organismus treibt sämtliche schädigenden Substanzen aus sich heraus, bestrebt seinen Zustand stabil zu halten. Just in diesem Moment bekämpfen Organismus und Immunsystem sämtliche vorhandene, deren Zustand zu destabilisieren vermögenden Störungen, einschließlich in latenter Form vorhandener Krankheiten. Doch hängt die Wirksamkeit dieser Abwehr immer vom tatsächlichen Zustand des Immunsystems ab.

Die Methode der Anwendung chemischer Präparate (Medikamente) beruht auf einer Erschöpfung des Immunsystems. Diese Methode mag sich 500-1000 mal anwenden lassen, doch dann, beim 1001sten mal – tritt der Fehler auf. Die Medizin erklärt dies mit Immuninsuffizienz oder Immunschwäche! Und das ist selbstverständlich, denn anstatt das Immunsystem zu stärken, wird es von den gegenwärtigen Medikamenten erschöpft.

In der Novikov-Kiselevschen Pyramide findet der gleiche Wirkungsmechanismus, die gleiche Wirkung statt, hingegen mit viel schlimmeren und tiefer gehenden Folgen, im Vergleich zu denen die negativen Auswirkungen der medizinischen Präparate nicht schlimmer erscheinen als der Schaden durch ein süßes Bonbon.

Sobald die nichts ahnenden Menschen diese Pyramide, die zur Verdeckung der Wahrheit Novikov-Kiselevsche genannt wird, was an sich eine negative psychoemotionale Wirkung besitzt, betreten, wird die Pyramide auf sehr bestimmte Weise auf diese Menschen einwirken.
Ein abruptes Hochschnellen der körpereigenen Abwehrfunktionen geht immer mit einer Freisetzung von Hormonen ins Blut einher, was auf körperlicher Ebene von unterschiedlichen, zum Teil ungewöhnlichen Zuständen begleitet wird. Palette und Geartetheit der Empfindungen hängen dabei immer von den der Person eigenen Eigenschaften ab.

Für den Ein-Oder-anderen wird der Einfluß dieser Pyramide von einem Zustand der Klarheit, hervorgerufen durch die forcierte Aktivierung der Blutzirkulation des Gehirns durch das Einschalten der körpereigenen Abwehrfunktionen gegen die negative Wirkung der bilateralen Asymmetrie dieser Pyramide auf die Matrix des Gehirns, begleitet. Es wird sich anfühlen, als hätte man starken qualitativ hochwertigen Kaffee getrunken. In der Regel werten Menschen sämtliche derartiger Auswirkungen als positiv, was aber nicht zutrifft. Die negative Auswirkung ist zeitlich versetzt und gänzlich abhängig vom Zustand des Immunsystems und davon, ob dieses stark ist oder erschöpft. Übrigens lassen sich bei einem Gebrauch von Medikamenten ähnliche Reaktionen des Immunsystems beobachten.

Nimmt man eine Tablette in die Hand, scannt die Aura unmittelbar die Zusammensetzung dieser Tablette und bewertet die möglichen negativen Folgen ihrer Wirkung und, sobald die Tablette in den Mund gelangt, sondert das Hormonsystem umgehend Hormone in das Blut ab, zu einer abrupten Einschaltung der Abwehrfunktionen führend, nicht gegen die Krankheit, sondern gegen die negative Wirkung der Tablette (des der Natur des menschlichen Organismus nicht entsprechenden chemischen Präparats).

Ist das Immunsystem der betreffenden Person stark genug, mag eine Gesamtaktivierung der Abwehrfunktionen Erfolg haben. Der sich dem negativen Einfluß des Präparats zu widersetzen begonnen habende menschliche Organismus treibt sämtliche schädigenden Substanzen aus sich heraus, bestrebt seinen Zustand stabil zu halten. Just in diesem Moment bekämpfen Organismus und Immunsystem sämtliche vorhandene, deren Zustand zu destabilisieren vermögenden Störungen, einschließlich in latenter Form vorhandener Krankheiten. Doch hängt die Wirksamkeit dieser Abwehr immer vom tatsächlichen Zustand des Immunsystems ab.

Die Methode der Anwendung chemischer Präparate (Medikamente) beruht auf einer Erschöpfung des Immunsystems. Diese Methode mag sich 500-1000 mal anwenden lassen, doch dann, beim 1001sten mal – tritt der Fehler auf. Die Medizin erklärt dies mit Immuninsuffizienz oder Immunschwäche! Und das ist selbstverständlich, denn anstatt das Immunsystem zu stärken, wird es von den gegenwärtigen Medikamenten erschöpft.

In der Novikov-Kiselevschen Pyramide findet der gleiche Wirkungsmechanismus, die gleiche Wirkung statt, hingegen mit viel schlimmeren und tiefer gehenden Folgen, im Vergleich zu denen die negativen Auswirkungen der medizinischen Präparate nicht schlimmer erscheinen als der Schaden durch ein süßes Bonbon.

Sobald die nichts ahnenden Menschen diese Pyramide, die zur Verdeckung der Wahrheit Novikov-Kiselevsche genannt wird, was an sich eine negative psychoemotionale Wirkung besitzt, betreten, wird die Pyramide auf sehr bestimmte Weise auf diese Menschen einwirken.
Zuvor erwähnte ich, daß eine unsachgemäß ausgeführte als auch eine beschädigte Pyramide negative Energien ansammelt und die Schwingungen der Krankheiten sämtlicher Menschen, die jemals zuvor diese Pyramide betreten haben, in sich speichert. Zu Beginn kann der Einfluß dieser Eigenschaft, in Anbetracht des oben beschriebenen Wirkungsmechanismus, in Menschen Zustände der Euphorie, verursacht durch das Einschalten der Abwehrfunktionen und der hormonalen Reaktionen, bewirken. Doch wird sich im Laufe der Zeit dieses negative Beeinflussungspotenzial steigern und genauso schrecklich, wie jener Einfluß der Maya- und Aztekenpyramiden auf die Energie, die Psyche sowie den menschlichen Organismus als Ganzes werden.

Bekanntlich haben die Priester der Maya und Azteken im Laufe der jahrhundertealten Geschichte Mittel- und Südamerikas Hunderttausende von Menschen getötet. Diese Massenopferungen waren mit einer von den Priestern der Maya und Azteken gebauten Aktivierungstechnologie der Pyramiden verbunden. Hierfür bedurfte es eines sehr starken Energieimpulses. Quelle für einen solchen Impuls ist Todesangst. Dies ist die stärkste und zugleich negativste Art von Energie.

Diese schreckliche negative Energie ist nicht verschwunden und jene, die für Einzel- und Gruppenmeditationen auf die Maya- und Aztekenpyramiden hinaufsteigen, werden unwillkürlich zum Träger dieser Energien. Und dann fragen wir uns, warum Menschen so voller Aggression und Negativität sind.

Die Energien negativer Absichten, negativen Denkens und mehr noch der Lüge werden unweigerlich von dieser Pyramide verstärkt, indem sie die in sie eintretenden Menschen negativ beeinflußt und, unglücklicherweise, deren dunkle Seite aktiviert. Mit dieser Verstärkung der Negativität gehen ein Zustand der Euphorie und die Überzeugung von der eigenen Richtigkeit einher. Dies ist einer der vielen Gründe, warum alle Pyramiden in fernen Zeiten versiegelt worden sind. Sie verlassend versiegelten die Priestergelehrten diese, sodaß sie keinen Einfluß auf nichts ahnende Menschen nehmen und allem voran deren dunkle, negative Seite aktivieren würden, was letztendlich die Welt an die Schwelle einer humanitären Katastrophe hätte bringen können.
Zuvor erwähnte ich, daß eine unsachgemäß ausgeführte als auch eine beschädigte Pyramide negative Energien ansammelt und die Schwingungen der Krankheiten sämtlicher Menschen, die jemals zuvor diese Pyramide betreten haben, in sich speichert. Zu Beginn kann der Einfluß dieser Eigenschaft, in Anbetracht des oben beschriebenen Wirkungsmechanismus, in Menschen Zustände der Euphorie, verursacht durch das Einschalten der Abwehrfunktionen und der hormonalen Reaktionen, bewirken. Doch wird sich im Laufe der Zeit dieses negative Beeinflussungspotenzial steigern und genauso schrecklich, wie jener Einfluß der Maya- und Aztekenpyramiden auf die Energie, die Psyche sowie den menschlichen Organismus als Ganzes werden.

Bekanntlich haben die Priester der Maya und Azteken im Laufe der jahrhundertealten Geschichte Mittel- und Südamerikas Hunderttausende von Menschen getötet. Diese Massenopferungen waren mit einer von den Priestern der Maya und Azteken gebauten Aktivierungstechnologie der Pyramiden verbunden. Hierfür bedurfte es eines sehr starken Energieimpulses. Quelle für einen solchen Impuls ist Todesangst. Dies ist die stärkste und zugleich negativste Art von Energie.

Diese schreckliche negative Energie ist nicht verschwunden und jene, die für Einzel- und Gruppenmeditationen auf die Maya- und Aztekenpyramiden hinaufsteigen, werden unwillkürlich zum Träger dieser Energien. Und dann fragen wir uns, warum Menschen so voller Aggression und Negativität sind.

Die Energien negativer Absichten, negativen Denkens und mehr noch der Lüge werden unweigerlich von dieser Pyramide verstärkt, indem sie die in sie eintretenden Menschen negativ beeinflußt und, unglücklicherweise, deren dunkle Seite aktiviert. Mit dieser Verstärkung der Negativität gehen ein Zustand der Euphorie und die Überzeugung von der eigenen Richtigkeit einher. Dies ist einer der vielen Gründe, warum alle Pyramiden in fernen Zeiten versiegelt worden sind. Sie verlassend versiegelten die Priestergelehrten diese, sodaß sie keinen Einfluß auf nichts ahnende Menschen nehmen und allem voran deren dunkle, negative Seite aktivieren würden, was letztendlich die Welt an die Schwelle einer humanitären Katastrophe hätte bringen können.
Auf der gleichen Ebene ist die unverhohlene Abneigung von Vertretern der orthodoxen Kirche Pyramiden gegenüber angesiedelt. Ihre Priester haben keine ausgesprochene Erklärung für die Geartetheit ihrer Einstellung zu Pyramiden. Es lebt eine Art genetische Furcht in ihnen. Ihre spirituelle Erfahrung legt nahe, Pyramiden seien eine Büchse der Pandora, diese zu öffnen in der menschlichen Gemeinschaft Prozesse auszulösen vermag, die die Kirche zu kontrollieren nicht in der Lage wäre. Insbesondere, wenn es sich hierbei um einen Zusammenbruch negativer Prozesse im Bereich der Ethik und Moral im Zusammenhang mit einer Nutzung von Pyramidenenergie, etwas worüber die Mehrheit der Menschen nichts weiß, handeln würde.

Ich möchte es nicht dunkler darstellen, als es ist, doch ist die Novikov-Kiselev-Pyramide, aufgrund des Zustandes, in dem sie sich befindet, dazu in der Lage Menschen enormen irreparablen Schaden zuzufügen und hat dies bereits getan, etwas über das Oleg Novikov, Boris Kiselev und Michail Eliseev es vorziehen zu schweigen. Stattdessen läßt das Internet eine Fülle negativer Rhetorik widerhallen, deren einziger Zweck der Wunsch ist, um jeden Preis Aufmerksamkeit zu erlangen. In einem solchen Koordinatensystem ist jedes Mittel recht.

Doch sollte man niemals vergessen, daß das Prinzip "Der Zweck heiligt die Mittel", ein Prinzip Luzifers ist.

Als mir die oben besprochenen Meßergebnisse zuteilwurden, habe ich umgehend gefordert die Pyramide aus Sicherheitsgründen zu schließen, mit einem Rekonstruktionsprozeß zu beginnen, um den Schaden zu beheben und auf keinen Fall jegliche Besucher zuzulassen, bis und solange dies nicht ausgeführt wurde. (Unnötig zu erwähnen, daß dies eine beträchtliche Investition erfordert). Leider ist bis auf den heutigen Tag nichts dergleichen geschehen.

Einmal mehr: Eine unsachgemäß ausgeführte oder beschädigte Pyramide ist eine Zeitbombe!

Nachdem ich erstmals während meines Vortrags in 2017 in Bosnien über die Angelegenheit der Novikov-Kiselevschen Pyramide gesprochen habe, rief mich Oleg Novikov, den ich für einen Freund gehalten habe, an und sagte mir, daß ich meiner Gesundheit, durch die sich von ihnen angeeignete Pyramide welche auf mich eingestellt ist, irreparablen Schaden zufügen würde, wenn ich die Wahrheit verbreite und sie, Novikov und Kiselev, zusammen mit Mikhail Eliseev, daran hindere Geld zu verdienen mit Behandlung und Meditationen. Hier ist dieser Moment der Wahrheit!
Auf der gleichen Ebene ist die unverhohlene Abneigung von Vertretern der orthodoxen Kirche Pyramiden gegenüber angesiedelt. Ihre Priester haben keine ausgesprochene Erklärung für die Geartetheit ihrer Einstellung zu Pyramiden. Es lebt eine Art genetische Furcht in ihnen. Ihre spirituelle Erfahrung legt nahe, Pyramiden seien eine Büchse der Pandora, diese zu öffnen in der menschlichen Gemeinschaft Prozesse auszulösen vermag, die die Kirche zu kontrollieren nicht in der Lage wäre. Insbesondere, wenn es sich hierbei um einen Zusammenbruch negativer Prozesse im Bereich der Ethik und Moral im Zusammenhang mit einer Nutzung von Pyramidenenergie, etwas worüber die Mehrheit der Menschen nichts weiß, handeln würde.

Ich möchte es nicht dunkler darstellen, als es ist, doch ist die Novikov-Kiselev-Pyramide, aufgrund des Zustandes, in dem sie sich befindet, dazu in der Lage Menschen enormen irreparablen Schaden zuzufügen und hat dies bereits getan, etwas über das Oleg Novikov, Boris Kiselev und Michail Eliseev es vorziehen zu schweigen. Stattdessen läßt das Internet eine Fülle negativer Rhetorik widerhallen, deren einziger Zweck der Wunsch ist, um jeden Preis Aufmerksamkeit zu erlangen. In einem solchen Koordinatensystem ist jedes Mittel recht.

Doch sollte man niemals vergessen, daß das Prinzip "Der Zweck heiligt die Mittel", ein Prinzip Luzifers ist.

Als mir die oben besprochenen Meßergebnisse zuteilwurden, habe ich umgehend gefordert die Pyramide aus Sicherheitsgründen zu schließen, mit einem Rekonstruktionsprozeß zu beginnen, um den Schaden zu beheben und auf keinen Fall jegliche Besucher zuzulassen, bis und solange dies nicht ausgeführt wurde. (Unnötig zu erwähnen, daß dies eine beträchtliche Investition erfordert). Leider ist bis auf den heutigen Tag nichts dergleichen geschehen.

Einmal mehr: Eine unsachgemäß ausgeführte oder beschädigte Pyramide ist eine Zeitbombe!

Nachdem ich erstmals während meines Vortrags in 2017 in Bosnien über die Angelegenheit der Novikov-Kiselevschen Pyramide gesprochen habe, rief mich Oleg Novikov, den ich für einen Freund gehalten habe, an und sagte mir, daß ich meiner Gesundheit, durch die sich von ihnen angeeignete Pyramide welche auf mich eingestellt ist, irreparablen Schaden zufügen würde, wenn ich die Wahrheit verbreite und sie, Novikov und Kiselev, zusammen mit Mikhail Eliseev, daran hindere Geld zu verdienen mit Behandlung und Meditationen. Hier ist dieser Moment der Wahrheit!
Oleg Novikov
De facto handelt es sich hier um ein offenes Bekenntnis, daß sie sich mit heimlicher Beeinflussung des Unterbewußtseins von Menschen beschäftigen und zur Erreichung finanzieller Vorteile bereit sind, zu extremen, sich weit jenseits der Prinzipien von Ethik und Moral befindlichen Maßnahmen zu greifen. Hier ist offensichtlich, daß Michail Eliseev, Oleg Novikov und Boris Kiselev nicht um die Interessen der Menschen bemüht sind, sondern einzig und allein um ihre eigenen ...

Es tut mir aufrichtig Leid für jene, die, ohne das hier Besprochene zu kennen, diese Pyramide bereits besucht haben. Auch bedauere ich es, daß die Pyramide, die ich gebaut habe, nicht in der Weise genutzt wird, wie ich dies beabsichtigt habe.

Aus diesem Grund distanziere ich mich von allem seit der Beendigung der Finanzierung des Projektes meinerseits Geschehenen und von all jenem, was geschehen wird, da sich dies außerhalb meines Einflußbereiches befindet.

Das Einzige, was ich tun kann, ist ausdrücklichst vor einem Besuch dieser Pyramide zu warnen. Dieser Warnung zu folgen liegt in jedermanns eigenem Ermessen.
De facto handelt es sich hier um ein offenes Bekenntnis, daß sie sich mit heimlicher Beeinflussung des Unterbewußtseins von Menschen beschäftigen und zur Erreichung finanzieller Vorteile bereit sind, zu extremen, sich weit jenseits der Prinzipien von Ethik und Moral befindlichen Maßnahmen zu greifen. Hier ist offensichtlich, daß Michail Eliseev, Oleg Novikov und Boris Kiselev nicht um die Interessen der Menschen bemüht sind, sondern einzig und allein um ihre eigenen ...

Es tut mir aufrichtig Leid für jene, die, ohne das hier Besprochene zu kennen, diese Pyramide bereits besucht haben. Auch bedauere ich es, daß die Pyramide, die ich gebaut habe, nicht in der Weise genutzt wird, wie ich dies beabsichtigt habe.

Aus diesem Grund distanziere ich mich von allem seit der Beendigung der Finanzierung des Projektes meinerseits Geschehenen und von all jenem, was geschehen wird, da sich dies außerhalb meines Einflußbereiches befindet.

Das Einzige, was ich tun kann, ist ausdrücklichst vor einem Besuch dieser Pyramide zu warnen. Dieser Warnung zu folgen liegt in jedermanns eigenem Ermessen.
Kontaktieren Sie uns
Haben Sie Fragen oder Kommentare zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.
+7 901 301 81 07
+7 964 333 29 36
Moscovky pr.78-2, St.Petersburg, Russia
Alle Rechte an den Inhalten dieser Webseite gehören
Valery M. Uvarov

Eine Verwendung dieser Inhalte oder Teile der Inhalte dieser Webseite in irgendeiner anderen Weise als der persönlichen Vertrautmachung kann nur mit einer schriftlichen Zustimmung von Valery M. Uvarov erfolgen
Alle Rechte vorbehalten
© 2017 Alle Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt