Projekt Valery Uvarov

DIE WELTWEIT ERSTE PYRAMIDENANLAGE


Herzstück der Stadt der Zukunft
Projekt Valery Uvarov

DIE WELTWEIT ERSTE PYRAMIDENANLAGE


Herzstück der Stadt der Zukunft
Im Mai 2011 hat Rußland mit der Errichtung der weltweit ersten Pyramidenanlage begonnen, die das Konzept »Projekt 12« und das Projekt »Neues Atlantis« umschließt und in sich vereint.

Dem Beginn dieses ohne Übertreibung epochemachenden Unternehmens gingen vier Jahre der Konstruktion einer vollwertigen groß angelegten experimentellen Pyramide voraus. Genau genommen mußten wir den Weg, für den die Erbauer jener alten Zeit keine Wegbeschreibung hinterließen, aufs Neue herausfinden.

Valery Uvarov
Paläotechnologe

Modellzeichnung der Pyramidenanlage. Die Errichtung der Anlage erfolgt in mehreren Etappen.

Gestaltung und Entwicklung der Pyramidenanlage erfolgte durch Valery Uvarov in Zusammenarbeit mit Architektur- und Bauunternehmen
OOO GradoStroyProekt

Im Mai 2011 hat Rußland mit der Errichtung der weltweit ersten Pyramidenanlage begonnen, die das Konzept »Projekt 12« und das Projekt »Neues Atlantis« umschließt und in sich vereint.

Dem Beginn dieses ohne Übertreibung epochemachenden Unternehmens gingen vier Jahre der Konstruktion einer vollwertigen groß angelegten experimentellen Pyramide voraus. Genau genommen mußten wir den Weg, für den die Erbauer jener alten Zeit keine Wegbeschreibung hinterließen, aufs Neue herausfinden.

Valery Uvarov
Paläotechnologe
Modellzeichnung der Pyramidenanlage. Die Errichtung der Anlage erfolgt in mehreren Etappen.

Gestaltung und Entwicklung der Pyramidenanlage erfolgte durch Valery Uvarov in Zusammenarbeit mit Architektur- und Bauunternehmen OOO GradoStroyProekt
Die letzten großen Pyramiden wurden vor langer Zeit errichtet. Wenige halb oder völlig zerstörte Bauwerke, über deren architektonische Merkmale nur sehr wenig bekannt ist, haben überdauert. Weder technische Zeichnungen noch Konstruktionspläne sind erhalten geblieben. Es gibt keinerlei Informationen über Details, Konstruktionsmerkmale noch über Phasen des Bauprozesses. Daß sich die Pyramidengestaltung je nach Eigenschaften und Art ihrer Einflußnahme auf den Menschen unterscheidet, wurde noch nirgendwo sonst erwähnt.

Die Bibliothek von Alexandria samt ihren Manuskripten unschätzbaren Wertes, worunter Texte des uralten Kanons die uns interessieren, Informationen enthaltend, wie Pyramiden zu errichten sind, wurde von christlichen Fanatikern niedergebrannt, als hätten sie unsere ohnehin nicht einfache Aufgabe verkomplizieren wollen.

Altägyptische kanonische Texte

Die letzten großen Pyramiden wurden vor langer Zeit errichtet. Wenige halb oder völlig zerstörte Bauwerke, über deren architektonische Merkmale nur sehr wenig bekannt ist, haben überdauert. Weder technische Zeichnungen noch Konstruktionspläne sind erhalten geblieben. Es gibt keinerlei Informationen über Details, Konstruktionsmerkmale noch über Phasen des Bauprozesses. Daß sich die Pyramidengestaltung je nach Eigenschaften und Art ihrer Einflußnahme auf den Menschen unterscheidet, wurde noch nirgendwo sonst erwähnt.

Die Bibliothek von Alexandria samt ihren Manuskripten unschätzbaren Wertes, worunter Texte des uralten Kanons die uns interessieren, Informationen enthaltend, wie Pyramiden zu errichten sind, wurde von christlichen Fanatikern niedergebrannt, als hätten sie unsere ohnehin nicht einfache Aufgabe verkomplizieren wollen.
Altägyptische kanonische Texte
Insgesamt mußten wir diesen nicht einfachen Weg aufs Neue gehen, zudem wäre es nicht ratsam, diesen Schritt blindlings vorzunehmen, ohne zuvor ein Modell der zukünftigen Pyramide in voller Größe gebaut zu haben.

Im Vorlauf wurden verschiedenste Quellen durchforstet, alte sowie neuzeitige, als auch vorliegende Erfahrung zeitgenössischer Pyramidenbauer, worunter die Alexandr Golod Pyramiden auf Basis eines mit Polymerharz imprägniertem Tuch überspannten Holzrahmens, analysiert.

Obgleich für den Bau der experimentellen Pyramide große Mittel aufgewendet wurden, hat dieser Schritt eine einzigartige Erfahrung erbracht, die mit Geld nicht bewertet werden kann.

Pyramiden von Gizeh

Insgesamt mußten wir diesen nicht einfachen Weg aufs Neue gehen, zudem wäre es nicht ratsam, diesen Schritt blindlings vorzunehmen, ohne zuvor ein Modell der zukünftigen Pyramide in voller Größe gebaut zu haben.

Im Vorlauf wurden verschiedenste Quellen durchforstet, alte sowie neuzeitige, als auch vorliegende Erfahrung zeitgenössischer Pyramidenbauer, worunter die Alexandr Golod Pyramiden auf Basis eines mit Polymerharz imprägniertem Tuch überspannten Holzrahmens, analysiert.

Obgleich für den Bau der experimentellen Pyramide große Mittel aufgewendet wurden, hat dieser Schritt eine einzigartige Erfahrung erbracht, die mit Geld nicht bewertet werden kann.
Pyramiden von Gizeh
Bei der Errichtung der experimentellen Pyramide stießen wir auf die gleichen Probleme, sind in die gleiche Grube gefallen, wie auch unsere fernen Vorgänger. Dies jedoch hat uns gelehrt eine Reihe architektonischer und technologischer Lösungen der Pyramidenerbauer des Altertums zu verstehen.

Was für viele Forscher weiterhin ein Rätsel ist, wurde nach Errichtung der experimentellen Pyramide deutlich und verständlich.

Bereits in den ersten Bauphasen der experimentellen Pyramide begannen wir ihren Energieeinfluß zu erfahren. Die Reaktionen des Organismus sowie die transzendentale Erfahrung jener, die in der Pyramide arbeiteten, ermöglichten ein auf neue Art und Weise Betrachten und Einschätzen was eine Pyramide dem Menschen zu geben und was sie wegzunehmen vermag.

Wir erkannten und verstanden, welche Konstruktionsdetails und Pyramidenparameter es sind, von denen die Stärke und die Geartetheit ihres Einflusses abhängig sind.

Schritt für Schritt wuchs das Verständnis wie Pyramiden beschaffen sein müssen, was zu bauen ist und wie, um unterschiedliche Wirkungen ihres Energieeinflusses zu erzielen.

3D-Modell der zentralen Pyramide der Pyramidenanlage nahe Tomsk (Projekt Valery Uvarov).

Planung und Entwicklung der Pyramidenanlage erfolgte in Zusammenarbeit mit Architektur- und Bauunternehmen OOO GradoStroyProekt

Bei der Errichtung der experimentellen Pyramide stießen wir auf die gleichen Probleme, sind in die gleiche Grube gefallen, wie auch unsere fernen Vorgänger. Dies jedoch hat uns gelehrt eine Reihe architektonischer und technologischer Lösungen der Pyramidenerbauer des Altertums zu verstehen.

Was für viele Forscher weiterhin ein Rätsel ist, wurde nach Errichtung der experimentellen Pyramide deutlich und verständlich.

Bereits in den ersten Bauphasen der experimentellen Pyramide begannen wir ihren Energieeinfluß zu erfahren. Die Reaktionen des Organismus sowie die transzendentale Erfahrung jener, die in der Pyramide arbeiteten, ermöglichten ein auf neue Art und Weise Betrachten und Einschätzen was eine Pyramide dem Menschen zu geben und was sie wegzunehmen vermag.

Wir erkannten und verstanden, welche Konstruktionsdetails und Pyramidenparameter es sind, von denen die Stärke und die Geartetheit ihres Einflusses abhängig sind.

Schritt für Schritt wuchs das Verständnis wie Pyramiden beschaffen sein müssen, was zu bauen ist und wie, um unterschiedliche Wirkungen ihres Energieeinflusses zu erzielen.
3D-Modell der zentralen Pyramide der Pyramidenanlage nahe Tomsk (Projekt Valery Uvarov).

Planung und Entwicklung der Pyramidenanlage erfolgte in Zusammenarbeit mit Architektur- und Bauunternehmen OOO GradoStroyProekt

Die Wichtigste aus der Errichtung und Nutzung der experimentellen Pyramide gewonnene Erkenntnis ist das Wissen darum, in welchen Fällen und unter welchen Bedingungen der Einfluß einer Pyramide positive oder negative Reaktionen des menschlichen Organismus hervorrufen kann!

Faktoren in der Lage dazu unerwünschte Prozesse im Organismus auszulösen gibt es zur Genüge. Sehen wir uns einen dieser am Beispiel der Alexandr Golod Pyramiden an.

Bei der Organisation von Massenbesuchen seiner Pyramiden hat Alexandr Golod nicht darüber nachgedacht, daß eine Pyramide, abgesehen von ihren weiteren einzigartigen Eigenschaften, als Akkumulator von Energien fungiert.

Was bedeutet dies für Menschen, die diese Pyramide betreten?

Pyramide von Alexandr Golod
an km 38 der Rigaer Autobahn

Die Wichtigste aus der Errichtung und Nutzung der experimentellen Pyramide gewonnene Erkenntnis ist das Wissen darum, in welchen Fällen und unter welchen Bedingungen der Einfluß einer Pyramide positive oder negative Reaktionen des menschlichen Organismus hervorrufen kann!

Faktoren in der Lage dazu unerwünschte Prozesse im Organismus auszulösen gibt es zur Genüge. Sehen wir uns einen dieser am Beispiel der Alexandr Golod Pyramiden an.

Bei der Organisation von Massenbesuchen seiner Pyramiden hat Alexandr Golod nicht darüber nachgedacht, daß eine Pyramide, abgesehen von ihren weiteren einzigartigen Eigenschaften, als Akkumulator von Energien fungiert.

Was bedeutet dies für Menschen, die diese Pyramide betreten?
Pyramide von Alexandr Golod an km 38 der Rigaer Autobahn
Betritt jemand eine Pyramide, wirkt diese unmittelbar energetisch auf den Betreffenden ein. Dieser Einfluß regt in demjenigen tief gehende energetische und physiologische Prozesse an, aktiviert dessen Immunsystem, den Organismus in einen höheren Energiezustand versetzend. Es beginnt ein ganzes Spektrum positiver Prozesse, manche dieser man fast augenblicklich zu spüren beginnt. Es gibt hierfür viele Beispiele. Probleme beginnen, wenn eine erkrankte Person die Pyramide betritt. Mit jeder weiteren in die Pyramide eintretenden erkrankten Person akkumuliert sie mehr und mehr „Krankheitsenergien" und speichert die Schwingungen dieser Krankheiten in sich.

Das Innere der Alexandr Golod-Pyramide

Betritt jemand eine Pyramide, wirkt diese unmittelbar energetisch auf den Betreffenden ein. Dieser Einfluß regt in demjenigen tief gehende energetische und physiologische Prozesse an, aktiviert dessen Immunsystem, den Organismus in einen höheren Energiezustand versetzend. Es beginnt ein ganzes Spektrum positiver Prozesse, manche dieser man fast augenblicklich zu spüren beginnt. Es gibt hierfür viele Beispiele. Probleme beginnen, wenn eine erkrankte Person die Pyramide betritt. Mit jeder weiteren in die Pyramide eintretenden erkrankten Person akkumuliert sie mehr und mehr „Krankheitsenergien" und speichert die Schwingungen dieser Krankheiten in sich.
Das Innere der Alexandr Golod-Pyramide
Multiplizieren Sie nun die Jahre ihres Existierens, mit der Anzahl erkrankter Menschen, die diese Pyramide zu Heilungszwecken betraten, unter ihnen, beispielsweise, Hunderte, wenn nicht mehr, an Krebs Erkrankter.

Das Problem besteht darin, daß verschiedene sich zwecks Heilung, Energieaufladung oder nur aus reiner Neugierde in eine solche Pyramide begebende gesunde jedoch energetisch erschöpfte Menschen, diese als Träger jener im Energiefeld dieser Pyramide aufgezeichneten Krankheitsschwingungen wieder verlassen. Diese Menschen werden unweigerlich zum Träger von mit Krebs einhergehenden Schwingungen.

Ein weiterer Verlauf dieses unguten Szenarios wird vom Zustand des Immunsystems sowie einer Reihe weiterer Faktoren, wie beispielsweise dem Grad der nervlichen Belastung abhängen, was daraufhin den Mechanismus Krebs im Organismus zu starten, auslösen kann.

Malen Sie sich aus, wie viele Menschen im Laufe der vergangenen 10 Jahre die Golodpyramiden besucht haben! Die Pyramiden von Gizeh und andere zerstörte Pyramiden in Ägypten sowie in weiteren Teilen der Welt bilden keineswegs eine Ausnahme!

Um Auswirkungen wie diese zu vermeiden, muß eine Pyramide sachgemäß ausgeführt werden, mit einem Verständnis dessen, was gebaut wird, warum und zu welchem Zweck. Unterschiedliche Aufgaben erfordern unterschiedliche Pyramidenentwürfe sowie Systeme zur Neutralisierung negativer Schwingungen und Beseitigung von Krankheitsenergien. Im Pyramidenentwurf sind Energiereinigungsvorrichtungen vorzusehen. In alten Zeiten gab es Probleme wie diese nicht, da Pyramiden nie für Massenbesuche gebaut worden sind. Nur eine begrenzte, speziell vorbereitete Gruppe von Menschen hat in den Pyramiden gearbeitet.

Patente von Valery Uvarov zu Pyramidenkonstruktionen

Multiplizieren Sie nun die Jahre ihres Existierens, mit der Anzahl erkrankter Menschen, die diese Pyramide zu Heilungszwecken betraten, unter ihnen, beispielsweise, Hunderte, wenn nicht mehr, an Krebs Erkrankter.

Das Problem besteht darin, daß verschiedene sich zwecks Heilung, Energieaufladung oder nur aus reiner Neugierde in eine solche Pyramide begebende gesunde jedoch energetisch erschöpfte Menschen, diese als Träger jener im Energiefeld dieser Pyramide aufgezeichneten Krankheitsschwingungen wieder verlassen. Diese Menschen werden unweigerlich zum Träger von mit Krebs einhergehenden Schwingungen.

Ein weiterer Verlauf dieses unguten Szenarios wird vom Zustand des Immunsystems sowie einer Reihe weiterer Faktoren, wie beispielsweise dem Grad der nervlichen Belastung abhängen, was daraufhin den Mechanismus Krebs im Organismus zu starten, auslösen kann.

Malen Sie sich aus, wie viele Menschen im Laufe der vergangenen 10 Jahre die Golodpyramiden besucht haben! Die Pyramiden von Gizeh und andere zerstörte Pyramiden in Ägypten sowie in weiteren Teilen der Welt bilden keineswegs eine Ausnahme!

Um Auswirkungen wie diese zu vermeiden, muß eine Pyramide sachgemäß ausgeführt werden, mit einem Verständnis dessen, was gebaut wird, warum und zu welchem Zweck. Unterschiedliche Aufgaben erfordern unterschiedliche Pyramidenentwürfe sowie Systeme zur Neutralisierung negativer Schwingungen und Beseitigung von Krankheitsenergien. Im Pyramidenentwurf sind Energiereinigungsvorrichtungen vorzusehen. In alten Zeiten gab es Probleme wie diese nicht, da Pyramiden nie für Massenbesuche gebaut worden sind. Nur eine begrenzte, speziell vorbereitete Gruppe von Menschen hat in den Pyramiden gearbeitet.
Patente von
Valery Uvarov zu Pyramidenkonstruktionen
In den der Errichtung der Anlage vorausgehenden Jahren wurden sämtliche Details und Eigenschaften gründlichst erforscht, um diese in die Planung und Entwicklung der Pyramidenanlage innerhalb des Projektes mit dem Arbeitstitel »Neues Atlantis« einfließen zu lassen.

Modellzeichnung der Pyramidenanlage (Projekt Valery Uvarov).

Planung und Entwicklung der Pyramidenanlage erfolgte in Zusammenarbeit mit Architektur- und Bauunternehmen OOO GradoStroyProekt

In den der Errichtung der Anlage vorausgehenden Jahren wurden sämtliche Details und Eigenschaften gründlichst erforscht, um diese in die Planung und Entwicklung der Pyramidenanlage innerhalb des Projektes mit dem Arbeitstitel »Neues Atlantis« einfließen zu lassen.
Modellzeichnung der Pyramidenanlage (Projekt Valery Uvarov).

Planung und Entwicklung der Pyramidenanlage erfolgte in Zusammenarbeit mit Architektur- und Bauunternehmen OOO GradoStroyProekt

Selbstverständlich wurde das Vorhaben mit der Suche nach einem Standort mit bestimmten Energieeigenschaften begonnen. Neben den Energieeigenschaften ist es sehr wichtig die geologische Formation dieses Standortes einzuschätzen, woraus sich die Oberfläche zusammensetzt und ob in der Nähe Wasser befindlich ist.

Buchstäblich sind wir sämtliche für die Entstehung des Projektes »Neues Atlantis« infrage kommenden Gelände zu Fuß abgeschritten. Geologische und morphostrukturelle Karten dieser Orte, sowie Karten geologischer Verwerfungen wurden studiert und daraufhin deren Energieeigenschaften untersucht. Ergeben hat dies ein Grundstück mit einer Gesamtfläche von 225 Hektar. In einer Tiefe von 300 Metern unter der Pyramidenanlage befindet sich ein riesiger unterirdischer See. Dieser Tatbestand war entscheidend in der Auswahl dieses Standortes für die Erbauung, da es Wasser ist, das die Energie von Pyramiden überträgt in jene Fernen in die die Flüsse dieses führen, sich in Seen und den Ozean ergießend.

Der erste Bauabschnitt entstand auf einem 74 Hektar großen Areal.

Standort der Pyramidenanlage in
fünfzehnminütigem Fahrtweg vom
Zentrum von Tomsk

Selbstverständlich wurde das Vorhaben mit der Suche nach einem Standort mit bestimmten Energieeigenschaften begonnen. Neben den Energieeigenschaften ist es sehr wichtig die geologische Formation dieses Standortes einzuschätzen, woraus sich die Oberfläche zusammensetzt und ob in der Nähe Wasser befindlich ist.

Buchstäblich sind wir sämtliche für die Entstehung des Projektes »Neues Atlantis« infrage kommenden Gelände zu Fuß abgeschritten. Geologische und morphostrukturelle Karten dieser Orte, sowie Karten geologischer Verwerfungen wurden studiert und daraufhin deren Energieeigenschaften untersucht. Ergeben hat dies ein Grundstück mit einer Gesamtfläche von 225 Hektar. In einer Tiefe von 300 Metern unter der Pyramidenanlage befindet sich ein riesiger unterirdischer See. Dieser Tatbestand war entscheidend in der Auswahl dieses Standortes für die Erbauung, da es Wasser ist, das die Energie von Pyramiden überträgt in jene Fernen in die die Flüsse dieses führen, sich in Seen und den Ozean ergießend.

Der erste Bauabschnitt entstand auf einem 74 Hektar großen Areal.
Standort der Pyramidenanlage in fünfzehnminütigem Fahrtweg vom Zentrum von Tomsk
Nach erforderlicher geologischer Erkundung, Geodäsie und Landvermessung erfolgte die Positionsbestimmung des Standortes der zentralen Pyramide und wurde eine zu diesem Gelände führende Straße angelegt.

Alsdann wurde die Baustelle der Zentralpyramide eingezäunt und mit dem Bau einer Infrastruktur begonnen, imstande dieses kolossale Projekt umzusetzen und die Baustelle mit allem, was benötigt wird zu versehen.
Nach erforderlicher geologischer Erkundung, Geodäsie und Landvermessung erfolgte die Positionsbestimmung des Standortes der zentralen Pyramide und wurde eine zu diesem Gelände führende Straße angelegt.

Alsdann wurde die Baustelle der Zentralpyramide eingezäunt und mit dem Bau einer Infrastruktur begonnen, imstande dieses kolossale Projekt umzusetzen und die Baustelle mit allem, was benötigt wird zu versehen.
Kontaktieren Sie uns
Haben Sie sich entschieden eine Pyramide oder ein Bürogebäude in Form einer Pyramide zu bauen, so sind Sie auf dem richtigen Weg. Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an, zusammen werden wir etwas Außergewöhnliches entstehen lassen, etwas das zweifellos die Qualität Ihres Lebens zum Besseren zu verändern vermag.
+7 901 301 81 07
+7 964 333 29 36

Moscowsky pr. 78-2, Sankt-Petersburg, Russia
Alle Rechte an den Inhalten dieser Webseite gehören
Valery M. Uvarov

Eine Verwendung dieser Inhalte oder Teile der Inhalte dieser Webseite in irgendeiner anderen Weise als der persönlichen Vertrautmachung kann nur mit einer schriftlichen Zustimmung von Valery M. Uvarov erfolgen.
Alle Rechte vorbehalten
© 2017 Alle Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt