BAUPHASEN DER PYRAMIDENANLAGE NAHE TOMSK IN SIBIRIEN

PHASE 2

Gemäß Projektvorgabe wird die zukünftige Pyramide Folgendes enthalten:
Senkrechtschnitt der Zentralpyramide der Anlage
Senkrechtschnitt der Zentralpyramide der Anlage
Der Projektentwicklung der Pyramidenanlage bei Tomsk liegen die im Laufe der Bauzeit der experimentellen Pyramide nahe Priozersk erworbenen Erfahrungen zugrunde.

Die erste Phase der Umsetzung des Organisationsplans umfaßte die Auswahl jener unmittelbar an der Errichtung der Bauwerke beteiligten Fachkräfte.

In die Arbeitsverträge wurden einige für herkömmliche Bauvorhaben unübliche Punkte aufgenommen, eingeführt um auf der Baustelle eine bestimmte Atmosphäre zu erzeugen und damit die Arbeiter in einem hohen spirituell, kreativ und energetischen Zustand zu halten.

1. Auf der Baustelle sind Rauchen, alkoholische Getränke und obszöne Sprache untersagt.
2. Alkohol und Trinkgelage nach der Arbeit sind nicht akzeptabel. Ein Arbeiter, der zur Baustelle kommt, muß genügend geschlafen haben und gut ausgeruht sein.

Nichteinhalten einer dieser Regeln führt zur sofortigen Entfernung des Arbeiters von der Baustelle mit anschließender Entlassung.

3. Während der Bauphase ertönt auf der Baustelle 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche spirituelle Musik: Mantren, Gebete und alle möglichen spirituellen Hymnen verschiedenster Kulte und Völker.

Zu diesem Zweck wurden an vier Stellen rundum die Baustelle Lautsprecher angebracht (eingekreist auf den Abbildungen), die rund um die Uhr spielten.
Nach Aushärten der Deckenplatte wurde die Metallschalung für die Wände der zentralen Kammer der künftigen Pyramide angebracht.
Als Nächstes wurde die Schalung für die pyramidenförmigen inneren Resonatorkammern erstellt. Die erste Energieebene der Pyramide birgt acht dieser Resonatorkammern.
Daraufhin erfolgte das Anbringen der Bewehrung der Pyramidenwände sowie der Resonatorkammern der ersten Energieebene.
Anbringen und Verankern der äußeren Metallschalung an die innere Pyramiden- und Resonatorkammerschalung.
Anbringen der Schalung für die Durchgänge zwischen den pyramidenförmigen Resonatorkammern der ersten Energieebene der Pyramide.
Gießen der ersten Ebene der Pyramide mit gleichzeitiger Erstellung der Resonatorkammern samt Durchgängen zwischen diesen sowie dem Luftschachtsystem zur Ventilation und Trockenhaltung des Pyramideninneren.
Näheres zu den in der weltweit ersten Pyramidenanlage in Tomsk verkörperten Vorstellungen und Prinzipien erfahren Sie im Buch »Pyramids. Legacy of the gods« (Pyramiden – Vermächtnis der Götter) von Valery Uvarov.
Kontaktieren Sie uns
Haben Sie Fragen oder Kommentare zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.
+7 901 301 81 07
+7 964 333 29 36
Sankt-Petersburg, Moskovsky pr. 78-2
Alle Rechte an den Inhalten dieser Webseite gehören
Valery M. Uvarov

Eine Verwendung dieser Inhalte oder Teile der Inhalte dieser Webseite in irgendeiner anderen Weise als der persönlichen Vertrautmachung kann nur mit einer schriftlichen Zustimmung von Valery M. Uvarov erfolgen.
Alle Rechte vorbehalten
© 2017 Alle Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt